Sterbebegleitung

 

 

Hier geht es zur Anmeldung

 

 

 

Jeder Mensch hat ein Anrecht darauf, bis zu seinem letzten Atemzug ein würdiges Leben zu führen. Das ist der zentrale Gedanke der palliativen Begleitung Schwerstkranker und Sterbender. Der medizinische Fortschritt verlängert zwar unser Leben, doch häufig auch jene Phase vor dem Tod, die von Krankheit und Leiden beherrscht wird. In dieser Zeit brauchen alle Beteiligten eine einfühlsame Betreuung und Begleitung.
Sterben gehört nun mal auch zum Leben. So wie wir Hebammen haben, die dafür sorgen, dass wir sanft in dieses Leben hineinkommen, benötigen wir Begleiter, die uns dazu verhelfen , sanft aus dem Leben heraus zu gehen.

Lerninhalte und zu vermittelnde Kenntnisse

  • Sterbebegleitung
  • Teile aus der Palliative Care
  • Sterben ohne Schmerzen
  • Hospizbe wegung
  • Umgang mit dem Tod, Trauerarbeit
  • Kulturelle Unterschiede beim Abschied

Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit folgenden Themen:

  • Umgang mit Sterbesituationen und Tod heute
  • Überblick über medizinische und ethische Vorstellungen zu Sterben und Tod
  • Reflexion eigener Verlust- und Abschiedssituationen
  • Die eigene Endlichkeit bejahen

Speziell für examinierte Pflegekräfte in der lntensivpflege

Zielgruppe I Diese Fortbildungsveranstaltung richtet sich an:

  • Examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen
  • Examinierte Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-innen
  • Examinierte Altenpfleger/-innen