Kinästhetik Basiskurs

 

  

        Hier geht es zur Anmeldung

 

 

 

Das zentrale Thema von Kinästhetik ist die Auseinandersetzung mit der eigenen Bewegung in alltäglichen Lebenssituationen, sie stellt eine Schlüsselqualifikation für die Pflege schwerstkranker und bewegungseingeschränkter Patienten dar. Kinästhetik beschreibt Bewegung aus dem Blickwinkel der menschlichen Interaktion wie auch der der funktionalen Anatomie von Bewegungsabläufen.
In der lntensivpflege ist die Interaktion über Berührung und Bewegung ein wichtiges Mittel, um mit dem Patienten in Kontakt zu treten und Informationen über Bewegungsabläufe und Bewegungsmuster zu erfahren.
In diesem Seminar werden die grundlegenden Konzepte der Kinästhetik vermittelt, die eine effektive körperliche Interaktion mit Patienten ermöglichen. Sie erlernen einfache Umlagerungen und Transfers und entwickeln persönliche Bewegungs- und Handlungsfähigkeiten, um das Risiko von berufsbedingten Verletzungen und Überlastungsschäden zu reduzieren.

Lerninhalte und zu vermittelnde Kenntnisse:

  • Interaktion – die pflegerische Beziehung verbessern
  • Funktionale Anatomie – körperliche Strukturen entdecken
  • Menschliche Bewegung – individuelle Bewegungsfähigkeiten erkennen
  • Menschliche Funktion – Bewegungen zielgerichtet kombinieren
  • Anstrengung – Kraft wirkungsvoll einsetzen
  • Umgebung – Pflegesituationen passend gestalten

Speziell für examinierte Pflegekräfte in der lntensivpflege

Zielgruppe I Diese Fortbildungsveranstaltung richtet sich an:

  • Examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen
  • Examinierte Gesundheits- und Kinderkrankenpflege/r-innen
  • Examinierte Altenpfleger/-innen